Ehrenamt Support Woche 2017

Unzählige Menschen arbeiten in Deutschland ehrenamtlich und leisten einen immensen, wenn auch oft nicht wahr genommenen Beitrag zum Wohl unserer Gesellschaft.
Auch die private Fliegerei ist, was die wenigsten wissen, in den Fliegerclubs und -vereinen enorm durch ehrenamtliche Arbeit geprägt. Dort engagieren sich Leitungspersonal, Fluglehrer, Jugendleiter und das Personal, das die Wartung der Flugzeuge durchführt, allesamt freiwillig und ehrenamtlich. Teilweise mehrere tausend Stunden pro Jahr. Das ist der Grund, warum die Fliegerei gerade auch für Jugendliche erschwinglich bleibt – nur um die 70 € kostet Segelfliegen im Schnitt monatlich für den Nachwuchs.
Doch gutes Personal muss gut gerüstet sein, und genau hier engagiere ich mich seit Jahren auf Landes- und Bundesebene in der Aus- und Fortbildung von Vereinsvorständen, Jugendleitern und Fluglehrern zum Thema Leadership.
Tradition ist seit mehreren Jahren meine „Woche des Ehrenamtes“ in den Herbstferien zu genau diesem Thema.
Über 100 Teilnehmer versorge ich dabei ehrenamtlich mit genau den Seminaren und dem Rüstzeug, das ich in meinen Managementtrainings Führungskräften aus der Wirtschaft vermittle. Immer wieder eine besonderes Woche, die mich unter anderem jedes Mal an den mit 1000 m NN höchstgelegenen Flugplatz Deutschlands, das Klippeneck (Foto) führt.
Das Besondere und Schöne an diesen Trainings: der Grad an von innen kommender Begeisterung und Motivation, den alle Teilnehmer mit bringen – das macht einfach Freude.