Winter Hike & Coach – in die Tonne mit der Professionalität!

„Auch streift der Mensch in den Wäldern seine Jahre ab, wie die Schlange ihre Haut und ist, in welchem Jahre seines Lebens er auch stehen mag, doch immer ein Kind.“

Dieses Zitat von Ralph Waldo Emerson fiel mir sofort ein, als ich in die glänzenden Augen meiner beiden Klienten blickte.
Unser Hike & Coach Tag in den tief eingeschneiten Ammergauer Alpen hatte nach einem Aufstieg und Hüttenbesuch mit einer rasanten, sechs Kilometer langen Rodelabfahrt in der Abenddämmerung geendet. Kein Mensch war uns dabei begegnet. Die Aussicht vom Schlitten auf das weite Panorama des Alpenvorlandes mit seinen Seen und den ersten erleuchteten Orten ließ das Gefühl von Schwerelosigkeit aufkommen. Etwas Abenteuer brachten im Mittelteil die steileren Passagen durch kleine Schluchten, die von eingefrorenen Wasserfällen geziert waren, bevor es, eingehüllt in den sanften Staub des Pulverschnees, auf dem letzten Abschnitt durch dick eingezuckerte, vollkommen stille Bergwälder ging.
Können Sie auch spüren, warum meine Klienten wie kleine Kinder strahlten?

„So habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt – das letze Mal bin ich als Kind an einer kleinen Böschung in unserer Stadt auf nem Schlitten gesessen – hätte nicht gedacht, dass man mit so nem einfachen Holzteil so viel Spaß haben kann!“
Diesen Satz höre ich regelmäßig am Ende solch eines Tages und es ist eindeutig sicht- und spürbar, dass dieses Kind-Seins Feeling äußerst gut zu tun scheint.
Vielen fällt es zunächst nicht leicht, das zuzulassen – ist ja auch kein Wunder, werden wir doch im Laufe unseres Lebens regelmäßig mit Sätzen wie „Sei doch nicht so kindisch!“, „Werd endlich mal erwachsen!“ oder „Jetzt sei doch mal professionell!“ bedacht.
Darin lauert die versteckte Botschaft, die eigenen Gefühle für sich zu behalten, sich nicht gehen zu lassen und „vernünftig“ zu sein, nach dem Motto: immer schön in der regulierten Kontrollbox bleiben. Und so stirbt langsam unsere Kreativität und oft auch unser Lebensfeuer – „Ach damals, als ich noch klein war, da war die Welt noch schön und unbeschwert…“
Was können wir von Kindern lernen?
Sie sind präsent, pragmatisch und direkt – die besten Frager, die es gibt. Und sie haben (noch) nicht all die vorgefertigten externen Antworten im Hirn, die ihnen heute erklären, wie die Welt angeblich funktioniert – sie sind frei. Ihr Antrieb und Sprit ist Begeisterung.
Das nützliche erlernte Lebenswissen und die gemachten Erfahrungen regelmäßig ganz bewusst mit einer Aktion, bei der man einfach mal wieder so richtig Kind sein kann und sich bewusst in Nicht-Wissen begibt, zu kombinieren, ist nach meiner Ansicht ein wichtiges Element, um sich in Balance zu fühlen und sich weiter zu entwickeln.
Übrigens: auch das, mit Coaching kombinierte, schweißtreibende, aus eigener Kraft Aufsteigen zum Start der Rodelstrecke wird (oft nicht am Anfang aber spätestens am Ende) ausnahmslos als Bereicherung empfunden – es gehört einfach zur Balance dieses Tages dazu.
Habe ich Ihre Neugier und Lust auf eine individuelle Hike & Coach Tour geweckt? Dann nehmen Sie gerne via hallo@jetraining.de Kontakt mit mir auf.