janik eggler training

Leadership inspired by Seamanship 2020

„Diese Woche war eine der besten, die ich in meinem Leben hatte und hat alle meine Erwartungen übertroffen“
„Es hat sich, besser gesagt – ich habe – unglaublich viel zum Positiven verändert in meinem Leben.“
„Ich habe das Gefühl, endlich bei mir angekommen zu sein und bin auch dabei geblieben – was dem ein oder anderen in meinem Umfeld am Anfang nicht ganz leicht gefallen ist.“
Wenn ich solche Sätze bei der Werbung für Seminare lese, tue ich diese meist als die üblichen Standardfloskeln, „die man halt schreibt“, um Klienten zu gewinnen, ab.
Und genau deshalb hat es auch eine Weile gebraucht, bis ich derartige Feedbacks, die nach meinen „Leaderhsip inspired by Seamanship“ Trainings auf dem Segelschiff in Kroatien reihenweise auf mich einprasselten, wirklich so annehmen konnte.

Das von mir 2013 entwickelte Programm, hat sich bei über 25 Touren als sehr erfolgreich und wirksam erwiesen und begeistert meine Klienten und auch mich immer wieder aufs Neue.
Da ich mit fast allen mittlerweile über 200 Teilnehmern noch in Kontakt stehe, kann ich mitverfolgen, ob sie ihre Rückmeldungen in die Tat umsetzen – und fast alle tun es definitiv.

Was kannst Du in dieser Woche, ausgelöst durch die Regeln und Haltung in der Seefahrt u.a. (noch besser) lernen?
– wie Du selbst tickst und Dich in entspannten und stressigen Situationen selbst optimal führst
– Deine inneren Schweinehunde bewusst zu steuern, anstatt Dich von ihnen steuern zu lassen
– wie Du mit Emotionen umgehst und sie beeinflusst, bei Dir und bei anderen
– was wertschätzende UND konsequente Führung ausmacht
– wie Du Dich mit völlig anderen Menschen arrangieren und top zusammenarbeiten kannst
– wie Du Dich auf Ziele ausrichtest, fokussierst und sie erreichst
– wichtige Entscheidungen zu treffen, auch in hektischen Situationen mit wenig Information
– die richtige Balance zwischen strategischer Planung und im „Hier und Jetzt“-Sein zu finden
– wie Du sinnvoll und entspannt mit Fehlern umgehst
– wie Du wertschätzend aber auch klar „Nein“ sagen kannst
– was die nächsten Schritte in Deinem Leben sind und wie Du sie konkret anpackst
On Top gibt’s garantiert nette, menschliche Kontakte, Entspannung, Abenteuer und unvergessliche Erlebnisse in der großartigen Natur der Inselwelt Kroatiens.

Du hast Interesse, dabei zu sein oder Fragen?
Dann nimm unter hallo@jetraining.de gerne Kontakt mit mir auf und erhalte weitere Infos oder sichere Dir, wenn Du magst, gleich direkt einen der noch wenigen freien Plätze 2020.
21.03. – 28.03.2020: alle Plätze gebucht
28.03. – 04.04.2020: alle Plätze gebucht

04.04. – 11.04.2020: alle Plätze gebucht
10.10. – 17.10.2020: noch 3 Plätze frei
17.10. – 24.10.2020: alle Plätze gebucht
Planung weiterer individueller Termine möglich.

Was Du bei bei „Leadership inspired by Seamanship“ konkret lernen und erleben kannst, erfährst Du im Sailing-Blog einer unserer vergangenen Trainings:
Leadership inspired by Seamanship Tag 1
Leadership inspired by Seamanship Tag 2 & 3
Leadership inspired by Seamanship Tag 4 & 5
Leadership inspired by Seamanship Tag 6
Leadership inspired by Seamanship Abschluss

Gerne ermögliche ich Dir auch Kontakt zu bisherigen Teilnehmern, wenn Du von deren Erfahrungen persönlich hören möchtest.

Preise* bei Privatbuchung: 

Young Leaders bis 26 Jahre: 899.- €
Adult Leaders ab 26 Jahre: 1199.- €
B2B- und Gruppenpreise auf Anfrage.
Sozial & ehrenamtlich tätige Young Leaders können sich auf einen Platz zum Förderpreis von 699.- € bewerben.
*Preise beinhalten MwSt., Segelyacht, Profiskipper, Trainer / Coach

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog.:

No. 6
Never let an airplane take you somewhere that your brain didn’t get to five minutes earlier.
Lass Dich nie von einem Flugzeug an einen Ort tragen, an dem Dein Gehirn nicht schon 5 Minuten früher war.

Besonders nach Instrumenten fliegenden Verkehrs- aber auch Privatpiloten wird in der Flugausbildung die Grundregel „Stay ahead of the airplane – sei immer dem Flugzeug voraus“ beigebracht.
Piloten planen im Flug immer bereits den nächsten Schritt.
Sie bereiten zum Beispiel die Landung schon im Reiseflug deutlich vor der Ankunft am Zielflughafen vor. So bleibt, sollte etwas technisch nicht funktionieren, wie es sollte, Zeit und vor allem Ruhe, um den Fehler zu erkennen, zu beheben, vorher durchgedachte Alternativverfahren zu planen und stressfrei richtige Entscheidungen zu treffen. Read More

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog:

No. 5
Stay out oft the clouds – bleib aus den Wolken draußen.

Niemand ist gerne bei Hundewetter unterwegs.
Piloten lernen in ihrer Ausbildung alles, was über das Wetter, Gewitter und Wolkenbildung wichtig ist und wissen deshalb, dass es das beste ist, aus den Wolken draußen zu bleiben.
Wolken können Turbulenz, eingelagerten Regen oder Gewitter bedeuten und vor allem den Verlust der Sicht. Genau die aber brauchen die Piloten aller Flugzeuge, die nicht wie große Airliner nach Instrumenten fliegen. Im Gegensatz zu den Linienfliegern steuern sie ihr Flugzeug durch den Blick aus dem Cockpit, um so dessen Lage, also ob es zum Beispiel geradeaus oder ein Kurve fliegt, einzuschätzen, und um andere Flugzeuge und mögliche Kollisionen rechtzeitig zu erkennen.
Read More

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog:

No. 4
Take-offs should not exceed landings.
Deine Startzahl sollte die Deiner Landungen nicht übertreffen.

… oder auch:
Take-off is optional – landing is mandatory.
Starten ist freiwillig – landen unausweichlich.

Für Piloten trifft diese Regel natürlich im wahrsten Sinne des Wortes zu. Sie gilt aber auch für jeden außerhalb der Fliegerei:
Starte nicht, bevor Du sicher bist, dass Du auch das Landen beherrschst.
Stelle sicher, dass Du das nötige Werkzeug für die Landung hast: das Wissen, die Technik, die Erfahrung, das Training – und das Rüstzeug für Notlandungen.
Für letztere gilt übrigens in der Fliegerei:
Notlandungen dienen dazu, Leben zu retten und nicht Flugzeuge.
Read More

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog:

No. 3
Always leave yourself an „out“!
Lass Dir immer einen Ausweg!

Vermutlich eine der wichtigsten Regeln für Piloten.
„Always leave yourself an out – lass Dir immer einen Ausweg“ meint, sich niemals in eine Situation zu bringen, aus der man nicht sicher wieder heraus kommt – gehe nie so ans Limit, dass es keine weiteren Optionen mehr gibt und nirgendwo anders mehr hingeht.

– Piloten gehen deshalb vor jedem Start noch einmal mental das Szenario für einen Startabbruch durch, planen Ausweichrouten, nehmen zusätzlichen Treibstoff mit und halten beim Flug immer Ausschau nach Notlandefeldern – auch wenn es gerade keinen Notfall gibt. Read More

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog:

No. 2

„Die unnützesten Dinge beim Fliegen sind:
– die Startbahn hinter Dir
– die Luft in Deinem Tank
– der Luftraum über Dir

Kein Flugzeug kann von einer zu kurzen Startbahn sicher abheben oder im Notfall den Start abbrechen.
Keines fliegt auf Dauer ohne Sprit oder Aufwind und kann, zum Beispiel bei Motorausfall, aus zu niedriger Höhe sicher ein Notlandefeld erreichen. Read More

In der Luftfahrt gibt es ein ganzes Paket goldener Regeln, die dafür sorgen, dass Piloten ihre Flugziele sicher erreichen. Was wir von ihnen für Leadership, Business- und Privatleben lernen können, erfahren Sie in dieser Kolumne im JET-Blog:

No. 1
„AVIATE, NAVIGATE, COMMUNICATE –
FLIEGE, NAVIGIERE, KOMMUNIZIERE“

In der Welt des Fliegens ist dies das gängige Verhalten in allen Flugsituationen, insbesondere in Notfällen.
Eine Erkenntnis aus Luftfahrtstudien und Flugunfalluntersuchungen ist, dass Piloten oft so fokussiert auf die Lösung eines Problems sind, dass sie dabei das Steuern des Flugzeuges völlig vernachlässigen.
Paradebespiel ist der Unfall von Eastern Airlines Flug 401 im Jahr 1972, bei dem die Piloten durch durchgebrannte Birnchen der Fahrwerks-Kontrollanzeige so abgelenkt waren, dass sie den Passagier-Jet in den Boden flogen – es war damals der erste Unfall eines Großraumflugzeuges.
Die Grundregel „Fliege, Navigiere, Kommuniziere“ lehrt Piloten, zunächst das Flugzeug sicher zu steuern, dann über Flugrichtung und -höhe zu entscheiden und im Anschluss, sobald die Situation unter Kontrolle ist, mit der übrigen Besatzung oder den zuständigen Fluglotsen zu kommunizieren und Unterstützung anzufordern.

Bei der Übertragung dieser Taktik auf das Berufs- oder Privatleben lohnt sich zu erst einmal die Frage: Read More

Intensive Teamentwicklung mit Persönlichkeitsverfahren.

Ein spezielles, zweitägiges Format der Teamentwicklung biete ich seit längerem für Teams aus Unternehmen und Sport an.
Wie ticke ich selbst, wie ticken meine Kollegen im Team und welche Auswirkungen hat das logischerweise auf unsere Zusammenarbeit? – Das intensive Kennenlernen der eigenen Persönlichkeitsausprägungen sowie der der anderen Teammitglieder mit dem Ziel, daraus resultierende Dynamiken, wiederkehrende Konflikte und Spannungen zu erkennen und zukünftig zu lösen, ist Inhalt dieses intensiven Seminars, dass je nach Wunsch inhouse oder outdoor stattfinden kann.
Um die Ausprägungen der Persönlichkeiten im Team schnell und anschaulich sichtbar zu machen, nutze ich das Persönlichkeitsverfahren Predictive Index (PI).
Read More

Weshalb Trainings und Coachings in Kontakt mit der Natur und ihren Elementen so wirksam sind, darauf lässt ein interessanter Artikel im aktuellen englischsprachigen National Geographic Magazine klare Rückschlüsse zu.
Den dort beschriebenen „Three Days Effect“ haben die Teilnehmer meiner längeren Outdoor Settings, sei es am Himmel, auf dem Wasser oder in den Bergen, alle bereits kennen gelernt. Es wird auch klar, warum die von vielen Unternehmen so oft gewünschten „Hexe-mal-bitte-an-’nem-halben-Tag-meine-Probleme-weg“-Trainings (am besten im Meeting Raum vor Ort) meist wenig dauerhaften Effekt haben.
This Is Your Brain on Nature.

„Auch streift der Mensch in den Wäldern seine Jahre ab, wie die Schlange ihre Haut und ist, in welchem Jahre seines Lebens er auch stehen mag, doch immer ein Kind.“

Dieses Zitat von Ralph Waldo Emerson fiel mir sofort ein, als ich in die glänzenden Augen meiner beiden Klienten blickte.
Unser Hike & Coach Tag in den tief eingeschneiten Ammergauer Alpen hatte nach einem Aufstieg und Hüttenbesuch mit einer rasanten, sechs Kilometer langen Rodelabfahrt in der Abenddämmerung geendet. Kein Mensch war uns dabei begegnet. Die Aussicht vom Schlitten auf das weite Panorama des Alpenvorlandes mit seinen Seen und den ersten erleuchteten Orten ließ das Gefühl von Schwerelosigkeit aufkommen. Etwas Abenteuer brachten im Mittelteil die steileren Passagen durch kleine Schluchten, die von eingefrorenen Wasserfällen geziert waren, bevor es, eingehüllt in den sanften Staub des Pulverschnees, auf dem letzten Abschnitt durch dick eingezuckerte, vollkommen stille Bergwälder ging.
Können Sie auch spüren, warum meine Klienten wie kleine Kinder strahlten?
Read More